4haus Starseite Tentacle Sam und Max Zac Indy Manny Calaveras Monkey Island 4
Loom
Monkey Island 2

Große Adventure Bewertung

Bewertungen für Loom


Bewertungen nach Spieler

Bewertung: 11.96

Anzahl Bewertungen: 24

12Guybrush
märchenhafte Geschichte, die eine tolle Atmosphäre bietet, dazu eine innovative Steuerung - fertig ist das etwas andere Adventure.
10mexx-x
LucasArts-Klassiker der anderen Sorte. Sehr linear und eigenwillige Steuerung. Trotzdem spielenswert.
15Borni
Loom war mein erstes adventurgame und das ist schon ewig her es ist total cool aber leider spielt es sich zu leicht durch
15Joker
Mein Lieblingsadventure und mein erstes. Leider zu kurz. Mehr davon!!
14worldwidefab
Das hässliche Entlein unter den Lucasfilm Adventures - absolut unterbewertet.
12Hendrik van Heek
Loom war mal ein schönes, neues Konzept für die bekannten SCUMM Adventure. Statt den üblichen Befehlen wie "öffne", "schliesse" etc. gab es Noten, die in einer bestimmten Kombination einen Zauber ausgelöst haben. Die Rätsel waren allerdings etwas zu einfach und das Spiel spielte sich eher wie ein interaktiver Roman, als ein Adventure, da die Orte und Gegenstände recht begrenzt waren.
8Eilonwy
14Kroeti
Innovatives Spiel. Die Musik-Steuerung macht wirklich Spass. Intuitiv zu genießen. Leider viel zu kurz...
10Andreas Brosche
Ein Versuch von LucasArts, eine andere Steuerung einzuführen: man hat keine Verb-Steuerung mehr, sondern ein Kontingent von Zaubersprüchen.
Die Story ist eigentlich sehr schön und der CD-Soundtrack mit Sprachausgabe der erweiterten Version ebenfalls, aber das Spiel ist leider viel zu linear und einfach. Trotzdem hat es mir sehr gut gefallen.
12Alan Tiedemann
Wenn auch etwas kurz: die Story ist interessant, die Rätsel sind sehr innovativ. Die Steuerung über Klänge und Melodien ist bis heute absolut einzigartig. Grafisch nicht ganz auf der Höhe von Monkey Island oder Indiana Jones, trotzdem ein schönes Spiel.
10Hilke Fasse
Ziemlich kurz, aber nett zum Zwischendurch spielen. Am Anfang des Spiels fast zu leicht.
14Vera Bracker
Wunderschön und stimmungsvoll durch die Musik. Aber viel zu kurz.
15Thomas Clauss
13Stefan Salchenegger
Super Spiel, leider wie schon einige erwähnt haben, viel zu kurz.
13
15
Ein weiterer Geniestreich von LucasArts.
Tolles Spielkonzept, geniale Musik, leider etwas kurz.
9David Dahlberg
kein "Nimm auf" und "Benutze mit", mal was kreatives.
Allerdings zu kurz bzw. zu leicht...
13Ragin Postrach
LucasArts ist halt führendes Mitglied der Gilde der Adventures! :-)
Mal wieder was überraschendes von LA mit innovativer Steuerung, die sich aber nahtlos in die Geschichte des Spiels einbindet. Mittels sogenanntem Webstab werden Noten gesponnen, die im Grunde die zur Interaktion benötigten Verben als Zaubersprüche darstellen. So gestaltet sich schon alleine das als Teil einer zauberhaften und phantasievollen Welt, die sich leider nicht ganz so groß herausstellt, so wie die Geschichte evt. Potential zum Epos hätte, aber zu kurz ist.
(das Hörspiel als Vorgeschichte ist eine tolle Idee, insofern es beilag)
Das wäre vielleicht für die beschränkten Möglichkeiten damals auch zuviel verlangt. Folgerichtig ist auch die Grafik selbst für Pixelart heute nicht mehr so schön, doch doch der Sound kann sich nach wie vor hören lassen. Schwierigkeit ist nicht sehr hoch, doch läßt sich die Form des Erlernens der Zaubersprüche (man spielt mit Bobbin den letzten, noch unerfahrenen Weber) zu Beginn auf 3 Weisen einstellen, was sogar mit einer erweiterten Szene gegen Ende des
Spiels belohnt wurde.
11Matthias Puch
Ein für damalige Verhältnisse ungewöhnlich erwachsenes Adventure mit klassischer Musikuntermalung und einem recht düster-morbiden Setting.
Schön auch die unkonventionelle Steuerung, die das Spiel durch die Beschränkung auf den Einsatz weniger Zaubersprüche aber leider auch etwas einfach macht, so daß das Ganze ein etwas sehr kurzes Vergnügen ist.
11Stephan Hellwig
Geniales Teil. Leider etwas kurz, dafür war die Idee mit den Noten als Interface wirklich gelungen.
11Eckard Liebow
Wunderbar, die Idee mit den Noten sammeln. Aber die Story war etwas lahm
9Sebastian Weiser
Ich bin kein Klassik-Fan, aber die Musik ist äußerst stimmig.
leider viel zu kurz.
Wenn man mal von dem etwas merkwürdigen, offenen Ende von MI2 absieht, dann haben wir hier mal eine Story, die nicht in dem üblichen Friede-Freude-Eierkuchen-Einerlei endet. Auch hier haben die LucasFilmer den Mut etwas anders zu machen, bewiesen.
12Irmgard Schwenteck
Ach jaa ...
mir hat es sehr gefallen. Es ist leicht, relativ schnell durchgespielt, aber sehr schön.
Es steckt eine etwas nachdenkliche Story dahinter, das finde ich, macht das Spiel liebenswert.
Auch der sound geht ins Ohr.
9Robin Koch
Interessante Steuerung mit Noten statt Verben.

Ein paar links zum Spiel:
loom cathedral - Willkommen im Zeitalter der großen Gilden