4haus Starseite Tentacle Sam und Max Zac Indy Manny Calaveras Monkey Island 4
Loom
Monkey Island 2

Große Adventure Bewertung

Bewertungen für King's Quest 1 VGA (Fan-Remake)


Bewertungen nach Spieler

Bewertung: 9.00

Anzahl Bewertungen: 2

7Wilfried Krueger
Vorbemerkung:
Leider kann ich keinen Vergleich zum Sierra-Original (King's Quest 1)
anstellen, weil ich es nicht kenne. Folglich vermag ich auch nicht zu
beurteilen, ob die Umsetzung nun gelungen ist oder nicht. Es soll -
was die Rätsel betrifft - eine 1:1-Umsetzung sein, wie ich im Usenet
las. Gespielt aus der Original-Serie habe ich lediglich Teil 5 - und
dessen VGA-Version ist IIRC das Teil, mit dem sich dieses Fanobjekt
optisch messen will.

Das Remake habe ich im DOS-Modus unter MS Windows 98
gespielt. Händische Fummeleien an irgendwelchen Konfigurationsdateien
waren nicht nötig.

Welche Punktzahl zwischen 1 und den maximal erlaubten 15 soll ich nun
vergeben? Hm, das ist nicht so einfach. Wenn es das Ziel des
Fanprojektes war, King's Quest Teil 1 akustisch und optisch auf das
Niveau von Teil 5 zu hieven, sage ich: Ziel locker erreicht, also 15
Punkte!

Anders ausgedrückt: Tierras Remake von Sierras King's Quest Teil 1
halte ich für so gut (oder schlecht) wie Sierras King's Quest Teil 5.

Tja, und da wäre ich auch schon beim Kern des Problems: Sierras KQ5
gäbe ich nämlich maximal 6 Punkte ...

Warum nur 6 von 15 Punkten?

Weil mir die Story nicht gefiel? Nein. Wem Grimms Märchen kein Graus
waren, wird sie mögen.

Weil mir die Grafik nicht gefiel? Nein. Die trägt nach meinem
Geschmack durchaus zu einer märchenhaften Atmosphäre bei. Nicht
vergessen: Die grafische Referenz ist erklärtermaßen Sierras King's
Quest 5 - ein Spiel aus den Neunziger Jahren. Wer sein super-duper
PC-Equipment aus dem Jahre 2004 ausreizen will, wird mit diesem Spiel
wohl nicht glücklich werden.

Weil mir der Sound nicht behagte?. Nein. Auch der hat mich nicht
enttäuscht.

Was um Himmels Willen habe ich denn zu bemäkeln?

Nun, das da:

° Die (leider auch von Tierra übernommene) Sierra-Philosophie, Fehler
mit dem Tod der Spielfigur zu bestrafen (der berühmt-berüchtigte
RIP-Screen). Ach Sierra ...

° zeitkritische Aktionen (Ich installiere nicht ein Adventure, um
stupide Reaktionsspielchen oder Hardwaretests zu machen.)

° Sackgassen. Sackgassen machen ein Adventure schlechterdings
ungenießbar. Sackgassen sind böse! Gute Adventures[tm] lassen es nicht
zu, dass sich der Spieler in eine Sackgasse (Stichwort: übersehene
Gegenstände) manövriert, aus der er sich nur durch Laden eines alten
Spielstandes befreien kann.

Alle genannten Kritikpunkte treffen auch für das Remake zu. Schade.

Pluspunkt: Das Remake ist im Gegensatz zum Original Freeware. Neben
der englischen Version (mit Sprachausgabe) steht u.a. auch ein
deutsches Sprachpaket (Textausgabe) zum Download bereit.

Langer Rede kurzer Sinn: 6 plus erwähntem Pluspunkt :-) = 7 Punkte.

Wilfried
11Andreas Brosche
Bemerkung: Dies ist das VGA-Remake des ersten Teils der King's Quest-Reihe, das Sierra nie machen wollte, da sich das erste Remake in der 16-Farben-SCI-Engine nur schleppend verkaufte.

Spielerisch hält sich das Fan-Remake deutlich an das SCI-Remake von 1990, aber technisch wurde es ordentlich aufgemöbelt. Die verwendete AGS-Engine bietet hier nicht nur die von Sierras VGA-Titeln her bekannte Cursorsteuerung, sondern auch eine Auflösung von 320x200 bei 256 Farben und einen sehr, sehr schönen Soundtrack sowie Sprachausgabe mit dem Originalsprecher von King Graham! Die Jungs von Tierra haben sich richtig ins Zeug gelegt, aus dem ersten Teil das zu machen, was es eigentlich hätte werden sollen. Und so hat es mir auch wesentlich besser gefallen als die Originale.

Darüberhinaus wurde das Spiel auch noch neben anderen Sprachen ins Deutsche übersetzt, was beim Original nie der Fall war.

Ich bin wirklich überrascht, dass ich diesen Titel, auch wenn er puzzlemässig exakt dem SCI-Remake entspricht, so viel mehr Spass gemacht hat. Wer sich das Spiel mal ansehen möchte, kann es unter http://www.agdinteractive.com herunterladen.