4haus Starseite Tentacle Sam und Max Zac Indy Manny Calaveras Monkey Island 4
Loom
Monkey Island 2

Große Adventure Bewertung

Bewertungen für The Journeyman Project 3: Legacy of Time


Bewertungen nach Spieler

Bewertung: 11.00

Anzahl Bewertungen: 1

11Sebastian Weiser
Im Nachfolger zu "Buried in Time", dass der Nachfolger von "The Jouneyman Project" ist, schlüpfen wir wieder einmal als Agent 5 der Time Security Agency in unseren Timesuit. Diesmal besuchen wir drei (IIRC) fortgeschrittene Zivilisationen, einen Tag, vor deren Untergang, dazu zählt auch das legendäre Atlantis. Natürlich darf auch die KI Arthur nicht fehlen, der uns mit bedeutend mehr historischem Wissen und einfach nur witzigen Kommentaren zur Seite steht, als im Vorgängerspiel. Da wäre z.B. dieses potthässliche Tierfell, dass so furchtbar undekorativ herumliegt (diese Bärenfelle vor Kaminen in jeder Waldhütte sind dagegen eine Extraausgabe "Schöner Wohnen" wert): "Oh, das müssen Theo Waigels Augenbrauen sein - Oder ist es Wolfgang Thierses Bart?"
Besonders originell ist die Idee, dem Timesuit diesmal auch noch eine Chamäleon-Funktion zu verpassen - es ist einfach witzig, in der imitierten Gestalt von $Foo $Bar auszufragen, um dann als $Bar zu $Foo zu gehen.
Die Macher haben dazugelernt, denn hier ist sterben unmöglich.
Diesmal kann man sich frei drehen, das sprungartige Weiterbewegen wird durch Mini-Animation versüßt. Da außerdem jede Aktion wie in Riven oder Exile von einem Film gezeigt wird, und alle Filme in einer recht guten Qualität daherkommen, frage ich mich ernsthaft, wie das auf nur 4 CDs passt.
Leider sind die Rätsel überwiegend doch eher einfach.
Jedem, der dieses Spiel nicht kennt, aber Riven sein Eigen nennt, kann ich nur empfehlen, die Demo auszuprobieren.

Ein paar links zum Spiel:
Journeyman: Ein Review von Rheingold, 18. April 2002