4haus Starseite Tentacle Sam und Max Zac Indy Manny Calaveras Monkey Island 4
Loom
Monkey Island 2

Große Adventure Bewertung

Bewertungen für Monkey Island 3 - The Curse of Monkey Island


Bewertungen nach Spieler

Bewertung: 12.24

Anzahl Bewertungen: 33

14Guybrush
Teil 3 steht seinen beiden Vorgängern in nichts nach. Die Grafik geht mit der Zeit. 1A-Vertonung.
15AliiMan
Das beste Monkey Island spiel. Die Schwierigkeit ist einstellbar. Spannende Rätsel.Lustige Szene.
und eine gute Gafrik. :) Thumps UP
15mexx-x
LucasArts hat es nocheinmal geschafft den Charme der Vorgänger einzufangen. Grafisch aufgepeppt ging´s auch ohne den Erfinder Ron Gilbert ganz gut.
133rdPerson
15DonArmin
15Emil
12Eilonwy
13Christian
13Monkbomber
Muss man gespielt haben
10Andreas Brosche
Als es rauskam, habe ich es auf deutsch gespielt, und mir gefielen drei Sachen nicht:
1. die Sprachausgabe
2. die Gags
3. der fehlende Flair aus MI 1 & 2
4. die Comic-Grafik

Nachdem ich mich jetzt mal an die englische Fassung getraut habe, fiel schon mal Kritikpunkt 1. weg; das englische Acting ist sehr viel besser. Damit ist Punkt 2 auch besser - obwohl recht viel Recycling betrieben wurde. An 4. habe ich mich mittlerweile gewöhnt; als Fazit bleibt zu sagen, dass MI3 an die Vorgänger vom Gameplay nicht heranreicht, auch wenn es technisch überlegen ist.

MI 4 fange ich gerade an, aber dazu schreibe ich, wenn ich durch bin :)
11Matthias Warnking
12Alan Tiedemann
Der Abstieg der Monkey-Island-Serie begann mit diesem Teil. Irgendwie waren die Grafiken zu witzig und die Story zu verkrampft. Trotzdem sehr lustig, niemals unlösbar schwer und somit ein Muß für alle Fans der Serie.
12Hilke Fasse
Die Tendenz ist deutlich abfallend. Wie auch den 4. teil, hab ich es nicht zu Ende gespielt.
12Vera Bracker
Nett, aber für mich nicht mehr so reizvoll wie die beiden Vorgänger.
13
Eine Menge Recycling, dennoch witzig (z.B. die Duelle mit den Friseuren) aber dafür hübsche Grafik und gute Rätsel (der Lactoseallergische Vulkan, u.a.). Abzüge wegen der Story, dem langsam langweiligen Gegner, der tödlichen Sprachausgabe und desfast völligen Fehlens von Elaine in der Story ;-)
11Uwe Hoffmann
Immer noch zuviel Gag Recycling, irgendwie ging die Luft hier aus
14Anton Huber
Lustiges Spiel, obwohl ich gegen Acarde-Sequenzen bin hat mir die Enterei und Säbelerei gut gefallen

Mittlerer Pirat: "Himmel bewahre! Für einen Hintern wär' Dein Gesicht eine Beleidigung! "
Guybrush: "In Formaldehyd aufbewahrt trügst Du bei zu meiner Erheiterung!"
Böser Pirat: "Ein jeder hat vor meiner Schwertkunst kapituliert!"
Guybrush: "Dein Geruch allein reicht aus, und ich wär' kollabiert!"
14
Ungewohnte, aber schöne Comic-Grafik. IMHO sogar noch etwas lustiger als die ersten beiden Teile. Allerdings nicht mehr so innovativ und storymäßig etwas schlechter, dafür aber mit guter Atmosphäre.
9Wolfgang Mederle
Hier ist fuer mich viel vom Charme der Monkey-Island-Reihe verlorengegangen. Ein bisschen zu viel Disney in der Darstellung der Figuren, die Hintergrunduntermalung empfand ich oft als nervtoetend. Dazu ist der Zusammenhang zum zweiten Teil der Reihe ungefaehr so hergestellt wie damals bei Dallas, als ploetzlich der tote Bobby wiederkommt und alles nur getraeumt war.
Spass gemacht hat's trotzdem.
14David Dahlberg
Grafik: Wunderschöner Comic-Stil
Musik: Best Soundtrack ever.
Sprachausgabe: *shudder*
Steuerung: Die Münze ist nicht ganz mein Geschmack, mit einer Hand auf der Tastatur geht es aber.
Doppelklick auf eine Tür bringt einen ohne Umweg in den entsprechenden Raum. Sowas sollte es öfter geben.
Humor&Rätsel: LA-Typisch.
Schiffsduelle: Keine Herausforderung für einen Pirates!-Veteranen ...
Erwähnenswert: In den Optionen gibt es ein Häkchen für 3D-Karten. Will man es aktivieren, gibt es einen höhnischen Kommentar.
Jedoch schon die nächste Version verlangt sowas :-(
15Ragin Postrach
Nun ja, die einen streiten sich ob der Änderung der Grafik zu einem comicartigen Gebilde, ich dagegen liebe sie einfach. Ich kann dieser liebevollen und manchmal sicher auch unwirklichen Darstellung einfach emotional oft viel mehr abgewinnen. (in einem Spiel wohlgemerkt, auch wenn ich mich als Bub schon mal in Jessica Rabbit verknallt habe ;-))
Aber auch die Story ist wieder toll, zwar ebenso wie im 2. Teil nicht so orginell wie vom 1., aber eine konsequente Fortsetzung eben (soweit das nach dem Ende von Teil 2 überhaupt möglich war - gute Leistung) Musik fand ich wieder einen Tuck besser und eigenständiger als im 2., wenn auch immer noch auf dem "Wurf" des 1. Teils ausruhend. Zudem hat sie der Zeit entsprechend an Qualität gewonnen und MI kommt auch das erste Mal mit Sprachausgabe daher - die Syncro beinahe noch besser als das Orginal!
Rätsel sind wieder wunderbar und lassen sich wie bereits im 2. Teil für Anfänger eine Stufe herunterschrauben. (was ein echter Pirat natürlich nie machen würde! ;-)) Den Humor finde ich übrigens immer noch recht eigenständig, wie im Gegensatz einige andere meinen, und wieder supi! Steuerung wurde wie in Vollgas durch eine objektorientierte vereinfacht, ohne zuu viel von den Vorzügen der Scumm-Steuerung zu entbehren. Ist zeitgemäß, lockt vielleicht neue Spieler und ist, wenn man lange genug darüber nachdenkt, sogar ein ernstzunehmender Konkurrent zum Titel "Perfektes Interface". *g* Obgleich ich die von Larry 7, die ähnlich ist, besser finde.
13Florian Gulde
Mir hats gefallen
10Rolf Bronstering
Meine erste und einzige Begegnung mit der Monkey Island-Serie. Kann mit diesem knallbunten Comic-Stil nicht viel anfangen. Die Synchronstimmen haben mich oft genervt. Trotzdem gute, schöne Unterhaltung.
10Matthias Puch
Technisch das wohl gelungenste MI-Spiel, mit (für die Kenner von MI1+2 gewöhnungsbedürftiger) SVGA-Grafik und einem bombastischen Soundtrack (MI4 ist technisch IMHO ein deutlicher Rückschritt).
Leider kann es, obwohl es ein paar wirklich gute Gags enthält, in Sachen Originalität und Einfallsreichtum nicht mehr mit Teil 1+2 mithalten
9Eckard Liebow
10Sebastian Weiser
Ein ganz nettes Adventure, auch nicht zu kurz. Die Rätsel sind auch gut, ich bin nur einmal hängen geblieben: Beim Holen des Goldzahns. Das dann sogar noch mal beim 2. Mal durchspielen...
Die Stimmen sind gut, sogar der verkrampft gruselig sein wollende Murray ist überzeugend.
Punktabzug wegen nicht gelungenem Versuch, einen genialen Kult weiterleben zu lassen. Insbesondere Eines fehlt es MI3: Piraten-Atmosphäre.
13
nicht besser als zwei trotzdem voll gelungen, gute anspielungen auf die ersten teile (erinnerungeffekt)
13Irmgard Schwenteck
Ich hab die Verbenleiste vermißt - daß sich die 3 Dinge, die mit der Münze auswählen lassen, auch mal ausnahmsweise ändern, hat mich etliche Stunden Rätselzeit gekostet.
Aber trotzdem, der altbekannte Humor ist geblieben und die Anspielungen auf die ersten beiden Teile fand ich gelungen.
11Christian Brunner
Recht ein gutes Spiel, aber an MI1 und 2 kommts nicht heran. Aber die Grafiken fand ich sehr schön, und auch das Voice-Acting ist hervorragend.
Aja, der Soundtrack von Michael Z. Land ist (wie auch schon in den vergangenen beiden Spielen) ein absoluter Ohrenschmaus, das imho allerbeste am Spiel
9Alexander Hempel
Liebevolle Grafik, aufgesetzter Humor, bemühte Rätsel. Wahrscheinlich der schlechteste Teil der Reihe.
11Psyduck (Jan Bierbaum)
Storymäßig dürfte wohl eigentlich nach Teil 2 Schluß gewesen sein und auch die Idee an sich läßt langsam nach. Nichtsdestotrotz ist auch der 3. Teil noch ein sehr gutes Adventure geworden. Das neue Interface macht es auch Einsteigern einfach zu spielen und sowohl Grafik als auch Sound waren auf Höhe der Zeit.
14Marion Koslowski
Mir hat's gut gefallen wie sie den Schritt "in die Moderne" getan haben.
Auch wenn man sich an's Aussehen von Guybrush erst gewöhnen musste, habe ich mich köstlich amüsiert. Gutes Gameplay, schöne Rätsel, prima Spaßfaktor
9Robin Koch
Sehr ungewohnter Stil. Für mich schwer als MI-Spiel anzuerkennen.