4haus Starseite Tentacle Sam und Max Zac Indy Manny Calaveras Monkey Island 4
Loom
Monkey Island 2

Große Adventure Bewertung

Bewertungen für Maniac Mansion


Bewertungen nach Spieler

Bewertung: 13.06

Anzahl Bewertungen: 17

10Guybrush
Anfang der 90er-Jahre wurde ich zu einem großen Lucasarts-Fan. Maniac Mansion hat mich allerdings damals enttäuscht (vielleicht auch, weil ich es NACH Monkey Island 1, Loom und Zak McKracken in die Hände bekommen habe).
Technisch natürlich damals ein Highlight mit viel Humor, rätseltechnisch hat mich allerdings nichts von Hocker gerissen.
15mexx-x
Toller LucasArts-KLassiker, der Maßstäbe gesetzt hat. Die Grafik ist nicht mehr up to date. Aber genau das macht den Charme aus ...
133rdPerson
15Emil
15Hendrik van Heek
Auch eines der Evergreens, mit welchem ich viele Erinnerungen verbinde. Ohne Lösungsbuch oder ähnliches, haben wir stundenlang vor'm C64 gesessen und versucht, die kleine Annie aus dem Labor zu befreien. Angeblich hat es sogar jemand geschafft, die Kettensäge mit Benzin zu befüllen und somit die Treppe in der Bibliothek zu reparieren.
8Eilonwy
15Joker
insbesondere die Nicht-Linearität und die zahlreichen Lösungsmöglichkeiten (es gibt mehrere verschiedene mögliche Enden) machten das Spiel so innovativ. Die meisten kennen irgendwie nur den Lösungsweg mit Syd & Bernard - obwohl die witzigste ganz klar die "Meteroit schreibt seine Biograhpie wird zum Bestseller Autor und Talkshow-Gast sowie Grün-Tentakel wird berühmter Rockstar" Variante...
14Infidel
15kairo
15Ragin Postrach
Manic Mansion ist eigentlich DER Klassiker schlechthin! Dieses Spiel hat die große Ära der Adventures eingeläutet (ja, sowas gab es wirklich mal! ;-)), ist Namensgeber eines legendären Benutzerinterfaces und war zu seiner Zeit (1987) sicher eines der meistgezockten Spiele auf dem C64. War die Technik damals geradezu revolutionär - kannte man bis dato Adventures doch "nur" in Textform, bestenfalls mit Standbildern - so lockt es heute freilich keinen mehr hinterm Ofen hervor. Doch die Story dürfte noch heute Spaß machen und das Spielsystem an sich ist einfach klasse! Man darf zu Spielbeginn aus mehreren Charakteren 2 aussuchen, mit denen man sich zusammen mit einem gesetzten Charakter namens Dave ans Abenteuer macht, die Freundin von letzterem aus dem Anwesen eines verrückten Professors zu retten. Dabei müssen die Figuren u.a. miteinander interagieren und je nach Auswahl dieser ließ sich das Spiel auf andere Weise lösen - außer mit Dave, dem Surfer, dessen Lösungsweg Gerüchten zufolge der Zensur zum Opfer gefallen sein soll.
Neue Gerüchte gab es damals übrigens zu Hauf zu MM, die man natürlich alle gleich ausprobiert hat, zumal sich einige davon tatsächlich bewahrheitet hatten. ;-)
Für mich sind MM und Zak die heimlichen Begründer des Genres (IF ausgenommen) und in ihrer Art noch heute einzigartig, weshalb ich ihnen auch trotz Gefahr von Augenkrebs für heutige verwöhnte Augen volle Punkte gebe. :-D
15Thomas Hog
Einfach Kult - besser gings zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wohl wirklich nicht...
11Andreas Brosche
Der Klassiker der Adventurespiele! Ein kurzweiliges Spiel, das man immer mal wieder spielen kann. (Hey, bei meinem allerersten Versuch habe ich zwei Stunden gebraucht ;) ) Erwähnenswert ist, daß man das Spiel mit drei von sechs Charakteren durchspielen kann, und jeder Charakter andere Puzzles lösen kann... aber es gibt wohl kaum jemanden, der den Lucasfilm-Klassiker noch nicht kennt :)
13Vera Bracker
Deftige Rätselkost. War eines meiner ersten Computerspiele auf dem Atari und ich hatte ganz schön zu kämpfen. :-/
15Stefan Salchenegger
Was sonst - DAS Adventure!
12
Ein Klassiker!
15Anton Huber
6David Dahlberg
Mehr noch als Zak heute nicht mehr mein Fall, aber damals hatte ich noch nicht die Auswahl.